Hautbild verbessern in der Sauna

Hallo Mädels, kennt Ihr das auch? Ich habe gefühlte 100 verschiedene Cremes und Lotions. Je nach Tagesverfassung will meine Haut aber, trotz liebevoller Pflege, nicht jeden Tag so aussehen, wie ich das gerne hätte. Dabei scheue ich weder Kosten noch Mühen, nutze nicht nur Cremes, sondern auch Peelings und Masken und achte sehr penibel darauf, dass ich nur Naturkosmetik einsetze. Beste Voraussetzungen also, für den perfekten Teint, aber meine Haut sieht das anders. Zwar hat sie durchaus auch ihre guten Tage, aber eben auch schlechte. Jetzt habe ich aber eine Möglichkeit gefunden, mein Hautbild nachhaltig zu verbessern. Die Sauna!

Heiße Luft

Ich war letztens mit einer Kollegin auf einem Seminar. Das Angebot im Seminarhotel war umwerfend. Unter anderem gab es dort eine tolle Saunalandschaft. Dampfbad und Saunas mit verschiedenen Temperaturen. Wir haben einen Abend dazu genutzt um ein Saunabad zu nehmen. Früher bin ich öfter in die Sauna gegangen, aber in letzter Zeit hat es sich einfach nicht mehr ergeben. Wir haben die finnische Saune genommen und waren 2 Stunden dort. Ingesamt haben wir 3 Saunabäder genommen und es war wirklich toll. Ich hatte danach keinen Hunger mehr und habe direkt das Abendessen ausgelassen, sondern nur reichlich Mineralwasser getrunken. Danach habe ich geschlafen wie ein Baby.

Hautbild verbessern in der Sauna auf blogtante.de
Sauna ist seit 2000 Jahren ein bewährtes Mittel um die Lebensqualität zu steigern

Haut wie ein Baby

Am nächsten morgen habe ich eine weitere Eigenschaft an mir entdeckt, die mich an ein Baby erinnert. Mein Hautbild hat sich in der Sauna sichtlich verbessert. Ich hab mich tatsächlich angefühlt wie ein Babypopo. Ein herrliches Gefühl und auf jeden Fall ein besserer Effekt, als ich ihn mit den besten und vor Allem teuersten Cremes und Lotionen erzielen könnte. Daheim habe ich mich mit dem Thema auseinandergesetzt und festgestellt, dass eine Sauna tatsächlich sehr gut für die Haut ist. Durch die Hitze wird die Haut extrem stark durchblutet und damit mit mehr Sauerstoff versorgt, als sonst. Das Schwitzen spült die Poren so richtig durch und wirkt wie ein aufwändiges Peeling. Durch den Wechsel zwischen sehr heiß und sehr kalt werden die Blutgefäße in der Haut trainiert. Alles in Allem also die reinste Wellnessbehandlung für die Haut.

Ich will eine Sauna

Meine Recherchen haben außerdem ergeben, dass man am besten mindestens 3 mal pro Woche in die Sauna geht. Das wäre nicht nur ideal für die Haut, sondern stärkt auch das Immunsystem und meinen Kreislauf. Gute Argumente. Allerdings ist es mir einerseits zu zeitaufwändig drei mal die Woche im Fitnessstudio in die Sauna zu gehen, oder extra in eine öffentliche Sauna zu fahren. Also habe ich mir vorgenommen eine eigene kleine Sauna in meinem Badezimmer zu installieren. Da habe ich ausreichend Platz und mehr als zwei Personen müssen ja nicht gleichzeitig in die Sauna. Ein kleine Bank für zwei und ein Saunaofen und schon ist meine Sauna fertig. Auf der Website www.wohnmensch.de/saunaofen-test/ habe ich mir schon einmal einen Überblick über die verschiedenen Saunaöfen gemacht.

Hautbild verbessern in der Sauna auf blogtante.de
Ein kleine Sauna braucht nicht viel Platz und passt in fast jede Wohnung

Kosten Nutzen

Was mich ein wenig zögern lässt sind nicht die Anschaffungskosten, sondern der Betrieb. Schließlich braucht eine Sauna ja doch 30-60 Minuten, bis sie richtig heiß ist. Mache ich dann einen bis zwei Saunagänge, dann läuft der Saunaofen für 1-2 Stunden. Der Stromverbrauch ist natürlich nicht zu vernachlässigen und könnte meine Stromrechnung etwas nach oben treiben. 1 kWh Strom kostet mich 29 Cent. Meine Sauna wird nicht sehr groß werden, also brauch ich auch nur einen kleinen Saunaofen mit 4,5 kW. Läuft der 1,5 Stunden, dann sind das Stromkosten von etwa 1,95€. Für die gesamte Anschaffung, also die Sauna und den Saunaofen rechne ich mit 2.000€. Nutze ich sie für 5 Jahre 3-mal pro Woche, dann sind das etwa 2,50€ pro Saunagang. Einmal Sauna kostet mich dann also etwa 4,50€. Pro Monat rechne ich mit etwa 55€. Das klingt nicht wenig, aber dafür kann ich auch viel sparen.

Was kostet meine Schönheit

Statt selbst eine Sauna einzubauen könnte ich eine öffentliche Sauna nutzen. Dabei muss man aber nicht nur die Kosten, sondern auch die Fahrtzeit einberechnen. Nach dem Saunagang daheim kann ich mich direkt zum ausdampfen auf die Wohnzimmercouch, oder im Sommer auf den Balkon legen. Statt dessen in den Bus, oder das Auto zu steigen, macht das Saunaerlebnis doch etwas weniger schön. Das Hauptargument ist allerdings mein Hautbild. Wenn ich mal kurz zusammenrechne, welchen Geldwert ich mir Tag für Tag in Form von verschiedenen Kosmetika auf die Haut auftrage, dann habe ich die Sauna sehr schnell wieder eingespart. Ich reduziere meine Hautpflege also auf ein Minimum und spare damit weit mehr, als 50€.

Hautbild verbessern in der Sauna auf blogtante.de
Der Schweiss reinigt die Poren und sorgt für ein schönes Hautbild

Wellness daheim

Die Wellness daheim ist kaum in Zahlen zu fassen. Die Zeit, die ich in der Sauna und anschließend in der Liege verbringe, ist Quality Time vom Feinsten. Zeit für mich und eine Möglichkeit einmal etwas nur für mich zu tun. Das sind Fakten, die man nicht in Euro messen kann. Eine Investition in Lebensqualität und nicht zuletzt in meine Schönheit. Das ist es auf jeden Fall wert 😉

Next PagePrevious Page
Similar Posts

Add your comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.